Immobilien in Frankreich

Wohnungsvermietung – Die besten Tipps um sich als Vermieter rechtlich abzusichern

Jeder Vermieter hat schon von Mietnomaden und Mietprellern gehört, die eine Wohnung mit dem Vorsatz beziehen, ihren Vertragsverpflichtungen nie ordnungsgemäß erfüllen zu wollen. Um so einen Mieter nach dem Einzug wieder los zu werden, bedarf es dann viel Geduld, Zeit und des Einsatzes von viel Geld. Sorgfältiger Vertragsabschluss Im Mietvertrag sollte in jedem Fall die […]

Mehr

Wohnungsmarkt in Paris 2013

Es heißt, Francois Hollande sei der unbeliebteste Präsident Frankreichs seit 30 Jahren – vermutlich vor allem bei vielen wohlhabenden Franzosen. Jahrelang war der Kauf von Immobilien subventioniert worden, was im Zusammenhang mit der Finanzkrise für einen Immobilienboom in Frankreich, speziell in Paris sorgte. Wer sein Geld gut anlegen wollte, kaufte eine Wohnung in Paris und […]

Mehr

Wohnungsmarkt in Berlin 2013

Berlin gilt immer noch als Künstler- und Studentenmetropole: In nur wenigen europäischen Hauptstädten ist das Leben so günstig und gleichzeitig so attraktiv. Im Vergleich zu anderen Großstädten in Deutschland sind die Berliner Mieten immer noch niedrig, genauso wie die anderen Lebenshaltungskosten. Das zieht besonders junge Menschen mit eher geringen Einkommen an, die in Berlin an […]

Mehr

Der eigene Pool im Garten

Wenn der Sommer eintritt und die Sonne tagtäglich Temperaturen über 30 Grad liefert, dann sind die Seen, Schwimmbäder und Flüsse in Deutschland von morgens bis abends überfüllt. Jeder lechzt nach einer kühlen Erfrischung und dem entspannenden Nichtstun nach dem Eintauchen ins kühle Nass. Allerdings ist das Entspannungsniveau relativ gering, wenn man an einem überfüllten See […]

Mehr

WG-Gründung – was ist zu beachten

Für viele junge Leute ist das Eintreten ins Studentenleben die aufregendste Erfahrung in ihrem bisherigen Leben. Eine neue Stadt, neue Menschen und ein interessantes Studienfach warten auf sie. Nachdem der richtige Studienort und ein passendes Studienfach gewählt wurden, geht es an die Wohnungssuche. Diese gestaltet sich in beliebten Städten häufig schwierig. Studentenwohnheime sind überfüllt, private […]

Mehr

Der beste Schutz vor Baumängeln und Baupfusch

Jeder Hausbauer fürchtet sich vor der Unsicherheit dieser Aufgabe, nicht sicher zu sein, ob das Bauvorhaben auch nach allen gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen abläuft. Selbst wenn ein rechtlicher Weg eingeschlagen wird, um die Richtigstellung zu erwirken, ist es doch ein langwieriger und kostenintensiver Prozess. Wie gut wäre es da, von vorneherein den richtigen Überblick über […]

Mehr

Historisch niedrige Zinsen für Hausbau- und Kauf

Die Zinsen in Deutschland sind auf einem historisch niedrigen Stand angekommen. Was den Sparer ärgert erfreut den Bauherren. Mit der Eurokrise und den Gegenmaßnahmen der EZB sind die Zinsen in Deutschland immer stärker gefallen. Während der Sparer auf seinem Sparbuch kaum noch ein halbes Prozent Zinsen für sein Guthaben bekommt, dürfen sich Bauherren über historisch […]

Mehr

Die Suche nach dem geeigneten Ort

Wenn man sich nicht selber auf die Suche nach einer Immobilie in Frankreich begeben will, z. B. In einer beliebten " locations vacances t ", dann kann man auch einen Makler beauftragen, der sich für einen auf die Suche macht. Das kostet allerdings. Bei der Maklerwahl sollte man genau schauen, wem man sein Geld anvertraut. In Deutschland gibt es den Verband der Deutschen Schutzvereinigung Auslandimmobilien e.V., dieser Verband liefert zahlreiche Informationen. Wenn man sich seines Maklers in Frankreich sicher sein will, sollte man darauf achten, dass dieser in der Berufsorganisation FNAIM ist. Ganz wichtig ist auch zu wissen, dass man diesen Makler nicht mit einem ,,Agenten", ,,Vermittler" oder ,,Berater" verwechseln darf, die zum Teil auch auf Provisionsbasis arbeiten. Sollte es zu Problemen kommen, die juristisch geklärt werden müssen, dann ist man in dem Fall rechtlich abgesicherter, wenn man einen offiziellen Makler beauftragt hat. Es lohnt sich in jeden Fall ein Blick ins Internet zu werfen, um dort den für sich passenden Makler zu finden. Um Sprachschwierigkeiten aus den Weg zu gehen, kann man sich zum Beispiel auch an Immobilienmakler aus Berlin wenden, welche sich auch auf ausländische Immobilien spezialisiert haben.  

Erben in Frankreich

Hat man in Frankreich eine Immobilie geerbt, ob nun in der Stadt oder in einer locations vacances gte, sollte man zu einem französischen Notar gehen, denn es gilt französisches Erbrecht. Als verbliebener Ehepartner z. B. hat man kein Erbrecht, da er nicht zur Familie gehört und nur angeheiratet ist. Er könnte allerdings nur erben, wenn es keine Nachkommen (Kinder, Cousinen o.ä. seiner Seits)gibt. Ist man im Besitz eines Testaments, gelten nur Einzeltestamente. Das Ehegattentestament oder der Erbschein, existieren in Frankreich nicht. Die Erbverteilung ist äußerst kompliziert und auch hier gilt es sich im Voraus zu informieren, wenn man erbt bzw. wenn man vererben will.
Impressum